... und wer es gerne genauer wissen möchte, der findet hier alle Informationen zu unserer ersten CD "eins" ...


Nach unserem ersten "großen" öffentlichen Auftritt beim Internationalen Dixieland Festival in Dresden im Frühling 2017 wollten wir unsere bisherigen Titel einmal festhalten.

Nach einiger Recherche entschieden wir uns dafür, unsere Stücke im Virtuose Vibes Tonstudio in Dresden aufzunehmen. 

Nachdem eine ca. 5-tägige Aufnahmezeit geschafft war, warteten wir gespannt auf das Ergebnis. Wir begannen in dieser Zeit mit den Designentwürfen für die CD-Hülle und die CD selbst. 

Schließlich war das Mastering der CD abgeschlossen und wir konnten unser Projekt beim Druckservice Disc2Disc in Auftrag geben. Das Ergebnis, mit dem wir sehr zufrieden sind, erhielten wir kurz darauf.

Wenn Sie auch eine unserer bisherigen 100 Vervielfältigungen erwerben möchten, dann schauen Sie doch mal in unserem Online-Shop vorbei. 

Wer ungern die Katze im Sack kaufen möchte, dem können unsere Hörproben vielleicht die Entscheidung erleichtern. Klicken Sie dafür einfach hier.

 

Weitere Details zu den einzelnen Titel finden Sie im Folgenden, gleich nach einigen Impressionen rund um unsere Arbeit an der CD...



 Titelliste:

01 everybody loves my baby (04:45 min)

            komp.           -         Jack Palmer / Spencer Williams

            arr.                -         Robert Rawlins

 

02 that´s a plenty (04:37 min)

            komp.           -         Lew Pollack / Ray Gilbert

            arr.                -         Paul Severson

 

03 it don´t mean a thing (04:29 min)  

komp             -         Edward Kennedy “Duke” Ellington / Irving Mills

           arr.                -         Robert Rawlins

 

04 summertime (03:09 min)      

komp.           -         George Gershwin / Edwin DuBose Heyward

          arr.                -         Jürgen Hahn

 

05 midnight in moscow (02:57 min)    

komp.           -         Vassili Soloviev-Sedoy / Michail Matusovsky / Kenny Ball

           arr.               -         Robert Rawlins

 

06 hello, dolly! (03:11 min)        

komp.           -         Jerry Herman

           arr.               -         Paul Severson

 

07 hit the road jack (05:25 min)

komp.           -         Percy Mayfield

arr.                -         Bjørn Morten Kjærnes

 

08 watermelon man (04:26 min)

komp.             -         Herbie Hancock / Gloria Lynne

 

09 washington and lee swing (03:10 min)    

komp.             -         Clarence Aaron “Tod“ Robbins / Thornton W. Allen / Mark W. Sheafe

           arr.                 -         Paul Severson 

 

10 olsenbande (03:58 min)       

komp.             -         Bent Fabricius-Bjerre

 

11 five foot two, eyes of blue (03:22 min)      

komp.             -         Joseph Widow Young / Sam M. Lewis / Ray Henderson

           arr.                 -         Robert Rawlins

 

12 on broadway (02:59 min)     

komp.             -         Barry Mann / Cynthia Weil / Mike Stoller / Jerry Leiber

           arr.                 -         Gordon Goodwin

 

13 when the saints go marching in (04:28 min)       

komp.            -         traditionell

 

14 i´ve found a new baby (03:54 min)

komp.           -         Jack Palmer / Spencer Williams

           arr.               -         Robert Rawlins


Herzlichen Dank an das Virtuose Vibes Tonstudio in Dresden für die gute Zusammenarbeit.


Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten. Kein Verleih! Keine unerlaubte Vervielfältigung, Vermietung, Aufführung, Sendung!